Sangokai - chem-individual IF 250ml

    22.00 CHF 22.00 CHF 22.0 CHF

    22.00 CHF

    Diese Kombination existiert nicht.

    In den Warenkorb

    Iod-Lösung mit komplementärem Fluor-Anteil



    Verfügbarkeit: Am Lager
    Interne Referenz: SK10051

    Bedingungen und Konditionen
    Lieferung per DPD Home: 2-3 Tage

    sango chem-individual IF 250ml

    Welche Aufgaben erfüllt sango chem-individual IF

    sango chem-individual IF ist innerhalb des BALANCE-Systems Teil der individuellen Meerwasser-Restauration und gleicht Iod-Defizite effektiv und zielgenau aus. Gleichzeitig wird der Fluorgehalt im Meerwasser unterstützend angehoben. Verwendet werden ein pharmazeutisch reiner Iod- und Fluor-Wirkstoff, die das Meerwasser mit keinen schädlichen Verunreinigungen belasten.

    Der natürliche Iodgehalt liegt im Meerwasser circa bei 60 – 70 µg/L. Idealerweise wird Iod im Meerwasseraquarium auf einem Niveau von 60 – 65 µg/L stabilisiert. Iod sollte nicht unter 40 µg/L sinken.

    Zur Erläuterung der verwendeten Masseinheiten: 1 µg (Mikrogramm) ist ein tausendstel Milligramm, also 0,001 mg. Einige Laboratorien geben den Iodgehalt in Mikrogramm pro Liter an (z.B. 60 µg/L), andere in Milligramm pro Liter (z.B. 0,06 mg/L). SANGOKAI verwendet für den Iod-Gehalt immer die Einheit µg/L (Mikrogramm pro Liter).

    Iod verhält sich im Meerwasseraquarium sehr individuell. Jedes Becken hat einen eigenen Iod-Bedarf, der sich über die Zeit und in Abhängigkeit von Pflegemassnahmen und eingesetzten Filtermedien ständig verändern kann. Insbesondere solche Riffaquarien, die mit einem Algenrefugium und starkem Makroalgenwachstum betrieben werden, haben meistens einen gesteigerten Iod-Bedarf gegenüber Riffaquarien ohne Refugium. Stark dekorierte Riffaquarien mit hoher Gesamtdekorationsoberfläche und starkem Mischbesatz benötigen wiederum i.d.R. mehr Iod als ein locker gestaltetes SPS-Riffaquarium. Ausnahmen von diesen Regeln sind natürlich möglich, zumal auch der Einsatz von Aktivkohle oder anderer adsorptiver Filtermedien durch die Bindung von Iod in seinen verschiedenen chemischen Formen (Iodat, Iodid, organisches Iod) zu einer Verschlechterung der Iod-Verfügbarkeit führen kann.

    Heute ist eine Überwachung des Gesamtiodgehalts über Laboranalysen (ICP-OES/MS) und ein individueller Defizitausgleich mit sango chem-individual IF gezielt möglich. Iod wird im SANGOKAI BASIS-System über das sango nutri-basic #1 dosiert, sowie im BALANCE-System zur Kalkhaushalt-Stabilisierung über sango chem-balance Ca-2. Beide Systeme können den Iodgehalt im Meerwasser in einem guten Bereich stabilisieren und das Riffaquarium vor kritischen Mangelsituationen (<40 µg/L) bewahren. Zusätzlich ermöglicht sango chem-individual IF je nach individuellem Verbrauch eine schnelle Anpassung des Iodgehalts und eine langfristige Versorgung.

    sango chem-individual IF ist für jedes Meerwasseraquarium als Iod-Quelle zur Stabilisierung und ggf. Restauration eines optimalen Iod-Gehalts einsetzbar.

    Dosierung von sango chem-individual IF Dosierung:

    1 mL pro 100 L Meerwasser erhöht Iod um 50 µg/L.

    Mit sango chem-individual IF kannst Du einen Iodmangel sofort ausgleichen. Bevor sango chem-individual IF angewendet wird, muss ein Iod-Defizit mit einem genauen und verifizierbaren Analysenverfahren (ICP-OES/MS) festgestellt werden. Eine zu starke Erhöhung von Iod kann unter Umständen Probleme in der Riffaquarienpflege verursachen. Für die Berechnung des Defizits ist ebenfalls ein möglichst genaues Gesamtnettovolumen der Aquarienanlage wichtig.

    Die zum Defizitausgleich notwendige Iod-Dosis kann dem Aquarium sofort und vollständig zugeführt werden. Die Dosierung erfolgt direkt ins Aquarium in einen strömungsstarken Bereich, oder in die Klarwasserkammer des Technikbeckens.

    Berechnungsbeispiel für ein Iod-Defizit:
    Per ICP-OES/MS gemessener Iodgehalt: 38 µg/L (0,038 mg/L). Gewünschter Sollwert: 65 µg/L. Gesamtnettovolumen der Aquariumanlage: 480 L.
    Bestehendes Iod-Defizit: 65 µg/L – 38 µg/L = 27 µg/L.
    Dosierung sango chem-individual IF: 1 mL pro 100 L erhöhen um 50 µg I/L.
    Daraus folgt die Berechnung der Gesamtdosiermenge sango chem-individual IF:
    27 µg/L : 50 µg I/L x (480 L/100 L) x 1 mL = 2,6 mL.
    Das Gesamtdosiervolumen (2,6 mL) kann dem Aquarium sofort zugeführt werden.
    Mit dieser Berechnung und Vorgehensweise ist eine sichere und zielgenaue Anpassung des Iodgehalts von 38 µg/L auf 65 µg/L möglich.

    This is a preview of the recently viewed products by the user.
    Once the user has seen at least one product this snippet will be visible.

    Kürzlich betrachtete Produkte